zur Startseite

Durch den Gehörgang der Meeresschnecke zu den Comic-Reliefs der Gegenwart – erste werk[statt] im neuen Jahr als nicht normale Fahrt

Nach spannenden Lesungen zu den Themenkomplexen Mutterschaft, Körperlichkeit und Arbeitsmigration mit den wunderbaren Autor*innen Benedikt Feiten, Ewa Marcinek, Katharina Bendixen, Joshua Groß, Sibylla Vričić Hausmann und Nora Zapf treffen sich am Dienstag den 07. Mai in der Buchhandlung Rauch & König Konstantin Ames und Dominik Wendland zur ersten werk[statt] im Jahr 2024 – zwei Autoren, deren Texten sich auf verschiedene Weisen mit dem Regime der Normalität auseinandersetzen.
Dominik Wendland wird aus dem Antidepri Tagebuch (Jaja Verlag 2022) lesen, einem Band, der in keine Schublade passt. In diesem Nicht-Comic, Nicht-Gedicht-Band, Nur-in-gebrochener-Prosa-Stück bzw. Antidepri Tagebuch, das keines sein will, konfrontiert der Autor sein Publikum auf lakonisch-humorvolle Weise mit den heutigen gesellschaftlichen Formen der Behandlung von Depression. Dafür (er)findet er eine außergewöhnliche Sprache, eine Art Text-Bild-Verschiebung im verzogenen Quadrat, was vertraut wirken kann wie ein moderner Videoclip, zuweilen aber auch so archaisch-fremdartig anmutet, als stünde man vor den Reliefs einer untergegangenen Kultur.
Das Interesse an solchen Falten, Fallen, Fällen und Fellen des Alltags teilt Wendland mit Konstantin Ames, der aus Verständniserklärung 2 Kapitel (Noack & Block 2023) und aus einem neuen Manuskript vortragen wird. Ausgehend vom Poem „Vorschule des industrial writing“, dass sich die Kopflosigkeit der Meeresschnecke zum Vorbild nimmt und poetologische Ansätze, experimentelle Dichtkunststücke in den Raum wirft, liest Ames weitere Gedichte, in denen sich Avantgardismus und Traditionsbewusstsein, bitter-böse Polemik und heiteres Verspieltsein die Hand geben. Dabei bedient er sich klassischer Gedichtformen, aber auch der Sprache von E-Kommunikation und Social Media, und funktioniert diese um. Damit schafft er eine ganz eigene Klangästhetik, die laut gelesen und gehört werden will.


Die Lesung findet am 07.05.24 um 19:30 Uhr in der Buchhandlung Rauch & König (Herzogstraße 84, 80796 München) statt.
Es moderieren Slata Roschal und Jonas Bokelmann.
Der Eintritt beträgt 10€ (ermäßigter Beitrag: 6€ / Förderbeitrag: 15€)
Wir bitten um Reservierungen an: info@lesereihewerk-statt.de

Kontakt

Buchhandlung Rauch und König
Herzogstraße 84
80796 München


Ort

Buchhandlung Rauch und König

Termin

Di 7.5.2024, 19:30 Uhr
Literatur / Lesung Buchtipp
Aufführungen / Theater Volkstheater München München, Tumblingerstraße 29
Ereignisse / Festival Internationales Musikfest am Tegernsee 2. bis 11.7.2024
Literatur / Lesung Literaturhaus München München, Salvatorplatz 1
Literatur / Lesung Literaturfest München München, Salvatorplatz 1
Literatur / Verlag Hirmer Verlag München, Bayerstraße 57-59
Literatur / Lesung Zuckertag GmbH
Fr 14.6.2024, 18:00 Uhr
Literatur / Kulturveranstaltung Poesiebriefkasten München, Wirtstr. 17
Literatur / Lesung Lyrik Kabinett München München, Amalienstraße 83a

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.